Schottland
Schottland

Mull-of-Galloway-Lighthouse

Wales
Schottland

Glen Etive, Glencoe

Nordirland
Schottland

Calanish Stones, Isle of Lewis

Reisevermittler

für Großbritannien & Irland

Herzlich Willkommen in Schottland

Für mehr Informationen
bitte scrollen

Schottland - Der raue Norden

Der raue Norden der Insel stellt unseren Schwerpunkt dar. Schottland besticht durch eine atemberaubende Landschaftsvielfalt auf kleinem Raum! Der Westen ist bergig, rau und doch lieblich grün, zerklüftet vom Meer und verkörpert das Schottland, was vor unserem geistigen Auge erscheint, sobald wir daran denken! Der Osten dagegen wartet mit Steilküste auf, durchbrochen von einsamen Strandbuchten und im Hinterland lugen die typischen Pagodentürmchen der Whisky-Distillerien über die sanfte Hügellandschaft! Im Südosten der Highlands sowie in den Lowlands zur Englischen Grenze hin, wechselt das Landschaftsbild in reiche und großflächige Wälder, die besonders im Herbst einen „Indian Summer“ der Superlative bieten! Last but not least lässt Schottlands Inselwelt draußen im Atlantik mit feinsandigen, fast schneeweißen Traumstränden die Herzen höher schlagen und die Karibik verblassen! Durch ihre hohe Konzentration an Muschelkalk im Sand verbreiten sie eine immense Leuchtkraft und sorgen somit für faszinierende Kontraste im Spiel mit Sonne, Wolken, Wellen und den rundum sich aufbäumenden Bergketten!

Und überall durchbricht die kolossale Geschichte Schottlands eindrucksvoll dieses Naturschauspiel untermauert von einer unbeschreiblich herzlichen Gastfreundschaft seiner Bewohner, was man kaum noch woanders erlebt!

Dazu gesellen sich Metropolen wie Edinburgh, Glasgow, Aberdeen und Inverness, die kaum unterschiedlicher sein könnten und dem Besucher die verschiedensten Facetten bieten. Edinburgh ist die altehrwürdige Königin und gleicht besonders im August während der Festival-Saison einem Bienenstock quirligen Lebens. Da verteilen sich die Künstler des Fringe Festivals mit ihren Darbietungen über die gesamte Old-Town und am Abend ruft der Lonley Piper mit seinem Dudelsack die Menschen auf dem Vorplatz Edinburgh Castles zum Military Tattoo zusammen!

Glasgow mausert sich von einer düsteren Arbeiterstadt zur Kulturhauptstadt. Der Designer und Künstler der Art Deco Zeit Charles Rennie Mackintosh ist Glasgows Aushängeschild. Noch heute kann man in den von Mackintosh entworfenen „Willow Tea Rooms“ seinen Afternoon Tea bei frischen Scones mit Marmelade und Clotted Cream genießen! Die Stadt verfügt über eine beträchtliche Anzahl Museen und entführt in der Krypta der St. Mungo`s Cathedral den Besucher in seine Stadtgeschichte. Glasgower von Rang und Namen (oder dem nötigen Kleingeld) lassen sich auf dem Friedhof Necropolis zur letzten Ruhe betten – der Stadt der Toten. Doch sehen Sie selbst!
Aberdeen ist die Stadt des Granits, der hier in der Umgebung abgebaut wurde. An Sonnentagen funkelt sie förmlich. Dagegen ist Inverness die heimliche Hauptstadt der Highlands und Tor zum sagenumwobenen Loch Ness mit seinem berühmten Monster!

Moderne und Tradition gehen in Schottland stolz Hand in Hand! So sorgen während der Highland Games Kilt betuchte Männer, die aussehen wie Schränke, beim Baumstämme-Weitwurf für Aufsehen.

Schottland ist ein Paradies für alle, die gerne auf Schusters Rappen die Natur erwandern möchten und die Einsamkeit suchen. Die Fotografen unter Ihnen werden entzückt sein über den steten und schnellen Lichtwechsel, der den Auslöser nicht still stehen lassen will und für gewisse Herausforderungen sorgt.

Schottland ist außerdem ein Gourmettempel! Die schottische Küche lässt Gott inzwischen weitaus besser speisen als in Frankreich, wie es sprichwörtlich heißt – es kommen nur heimische Produkte auf den Tisch und die schmecken einfach köstlich! Das Gerücht der ungenießbaren Küche wird definitiv Lügen gestraft; doch was rede ich – am besten überzeugen Sie sich selbst!

Übrigens – 2022 feiert Schottland das Jahr der Geschichten

Und Schottland ist wirklich mehr als reich an Geschichten! Seien es die Sagen über das “Alte Volk”, wie die Feen im Auenland auch genannt werden – Geschichten über Wechselbälger, Familienfehden, Helden, Riesen oder die keltischen Kelpies, die Kindern gerne in Gestalt von Pferden erscheinen und dabei ganz hinterhältig die Geräusche Ertrinkender nachahmen, um die zur Hilfe Eilenden alsdann im Wasser zu ertränken. Oder die vielen wunderbaren Gedichte und Novellen, die uns schottische Feingeister wie Robert Burns und Sir Walter Scott hinterlassen haben.

Die Tradition, sich am Abend nach getaner Arbeit gemütlich um den Kamin zu versammeln und den Erzählungen zu lauschen, ist nach wie vor im Leben der Schotten verankert. So genannte Storyteller (Geschichtenerzähler) halten diese wunderbare Tradition am Leben. 

Das ganze Jahr über wird es über das Land verteilt zu diesem Anlass jede Menge Veranstaltungen geben. Wir warten ganz gespannt auf die Veröffentlichung des Programms, was bestimmt bald soweit sein wird.

weiterlesen

Schottland in 4 Jahres­zeiten

Schottland in 4 Jahreszeiten – was darf man sich darunter vorstellen?

Nun, die meisten besuchen diesen eindrucksvollen Flecken im Norden Großbritanniens selbstverständlich im Sommer! Dazu bedarf es nicht mehr vieler Worte! Denn im Sommer ist im hohen Norden das Wetter am ehesten schön, die Temperaturen angenehm, überall gibt es Festivitäten, werden zur Fülle Aktivitäten angeboten und alle Attraktionen stehen uneingeschränkt zur Verfügung! Also ist ein jeder in dem Glauben, dass eigentlich nur der Sommer DER Zeitraum ist, Schottland bereisen zu können…

…doch nein – dem ist definitiv nicht so!!! Schottland ist ein Reiseziel, was das ganze Jahr über jede Menge und vor allem völlig verschiedenes zu bieten hat; eben auf die jeweilige Jahreszeit bezogen. Was Sie dort erwartet und was Sie erleben könnten, dazu möchten wir Ihnen ein paar der Highlights ausführlicher vorstellen und einen kleinen Eindruck vermitteln.

Erleben Sie Schottland

ein Traditionsbewusstsein wie es seinesgleichen sucht, unbeschreibliche Gastfreundschaft in kleinen verträumten Dörfchen, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, das lustige oft musikalische Treiben in den Pubs sowie pulsierende Metropolen wie Glasgow und Edinburgh, geprägt aus einen harmonischen Mix alter Gemäuer und moderner Ansprüche.

Wandern Sie auf schmalen Trampelpfaden die Steilküste Schottlands entlang, durch Wiesen über Berg und Tal. Genießen Sie Ihr Picknick an langen einsamen Stränden oder dem Ufer eines Firth und beobachten dabei Seehunde und Delfine.

Für Schottland Neulinge

ist es sicherlich am Schönsten, sich während einer Rundreise die ersten Eindrücke über die Vielfältigkeit dieses Landes zu verschaffen. Die etwas Mutigeren unternehmen gleich eine organisierte Mietwagenrundreise, die Anderen, die dem Linksverkehr noch nicht so über den Weg trauen, bevorzugen in der Regel lieber erst einmal eine Busreise durch Schottland mit Gleichgesinnten.

Die “fortgeschrittenen“ Schottland Fans

gehen schließlich dazu über, von Urlaub zu Urlaub immer eine andere Gegend genauer unter die Lupe zu nehmen. Dazu bieten sich verschiedene Möglichkeiten an: Zum Beispiel wählen Sie eine dauerhafte Unterkunft in einem landestypischen Cottage für die Zeit und unternehmen von dort aus täglich Touren in alle Himmelsrichtungen. Oder Sie gehören zu den Sportlichen und erkunden Schottland auf Schusters Rappen von B&B zu B&B.

Winter in den Highlands

Der Winter in Schottland kann wahrhaft magisch sein. Die gold-roten Herbstfarben weichen den frostbedeckten Tälern (Glens) und schneebedeckten Berggipfeln. Der frostige Atem lässt die Wangen glühen und die Nase kribbeln, während die schimmernden Lichter der schottischen Städte zu einem Besuch einladen. In dieser Jahreszeit sieht man alles in einem neuen Licht und kann Dinge erleben, die zu keiner anderen Jahreszeit möglich sind. Selbst die Auswahl an Unterkünften ist im Winter durch einige aufregende und ungewöhnliche Optionen erweitert, auf die Sie vorher wahrscheinlich noch nie gekommen sind.

Vielleicht ist es ein bisschen frech zu behaupten, dass es im Winter nirgends so ist wie in Schottland, aber wir sind einfach davon überzeugt! Wissen Sie, wieso? Dann schauen Sie hier:

Wir haben es schon mal gesagt und wir sagen es immer wieder: Nirgendwo auf der Welt feiert man Neujahr wie in Schottland. Das Hogmanay in Edinburgh ist eine dreitägige Party vom Feinsten. Ideal für alle, die das vergangene Jahr verabschieden und das neue Jahr mit einem Knall begrüßen möchten … mit viel Spaß, einem Lied auf den Lippen, und, und, und …
Vor Mitternacht an Hogmanay finden Fackelumzüge, Konzerte bei Kerzenlicht, energiegeladene Ceilidh-Tänze und Pop-Konzerte statt, und natürlich die weltberühmte Hogmanay Street Party. Am 1. Januar können Sie sich beim Loony Dook erfrischen und in das belebende Wasser des Firth of Forth springen.

Die Schotten wissen, wie man dem Winter richtig einheizt. Viele Gemeinden feiern ihre heißesten Traditionen in den Monaten Dezember und Januar. Nehmen Sie an den feurigen Neujahrsfeierlichkeiten teil und besuchen Sie Veranstaltungen wie die Stonehaven Fireballs oder das Comrie Flambeux.

Oder besuchen Sie im Januar Shetland und sehen Sie sich die subarktischen Feierlichkeiten beim einzigartigen Up Helly Aa an, ein unglaubliches Spektakel mit Feuer und Kostümen, um die nordische Vergangenheit der Insel zu zelebrieren. Auf dem Höhepunkt wird ein Wikinger-Langschiff angezündet – das sehen Sie sonst nirgendwo! Noch nicht einmal in Norwegen selber!

Haben Sie gewusst, dass man von den großen schottischen Städten aus nur ein paar Stunden bis zu den fantastischen Ski-Gebieten braucht?! Von Dundee aus könnte man beispielsweise in einer Stunde und 15 Minuten im Glenshee Ski Centre sein, während der Glencoe Mountain von Glasgow aus in nur etwa zwei Stunden zu erreichen ist! Es ist leicht, einen Abstecher zu einem der Skisportzentren des Landes einzuplanen und ein paar Runden auf den Pisten zu drehen, weshalb viele Wintersport-Fans einen Tagesausflug hierher machen oder eine Nacht bleiben. Wenn Sie das erste Mal auf Skiern oder einem Snowboard stehen, oder Ihre Kenntnisse ein wenig auffrischen möchten, dann nehmen Sie doch ein bisschen Unterricht.

Eine der ausgefallensten Aktivitäten in Schottland findet man inmitten der wunderschönen Highland und Aberdeenshire Landschaft, wo es insgesamt fünf Skigebiete gibt. Die Skigebiete sind leicht zugänglich von allen schottischen Städten. Bei gutem Wetter bieten sie Ski- und Snowboard-Erlebnisse im Freien für Anfänger und erfahrene Sportler zugleich. Fühlen Sie sich inspiriert, den Schnee in Schottland zu erleben, sind sich aber nicht sicher, welcher Skipass der richtige für Sie ist? Wir haben Ihnen einen Überblick über alle verfügbaren Skipässe/Skigebiet vorbereitet:

» Cairngorm
» Glencoe Mountains
» Glenshee
» Nevis Range
» The Lecht

Wir würden uns freuen, wenn wir sagen könnten, dass Sie in schottischen Skizentren das ganze Jahr über auf die Piste könnten, aber in Wahrheit müssen Sie sich über die Schneebedingungen informieren, bevor Sie einen Ski- oder Snowboardurlaub planen. Als erstes müssen Sie überprüfen, ob genug Schnee gefallen ist und dann sicherstellen, dass die Strecken nicht durch starke Winde oder widrige Wetterverhältnisse unpassierbar sind.

Hier finden Sie genauere Informationen für jedes Ski-Gebiet, wie zum Beispiel aktuelle Schneeverhältnisse, Wetterbedingungen, Lift- und Strassenverhältnisse und die letzten Neuigkeiten von den Ski-Pisten Schottlands. Außerdem können Sie sich Bilder der Webcams ansehen.

» Glenshee
» Nevis Range
» The Lecht

In Glasgow findet im Januar eins der wichtigsten Wintermusikfestivals der Welt statt: Die Celtic Connections. Auf diesem vielseitigen Festival feiert man Folk- und Roots-Musik und es nehmen mehr als 2000 Künstler teil, dabei handelt es sich sowohl um internationale Stars als auch einheimische Künstler, die an 30 der besten Veranstaltungsorte der Stadt auftreten.

Scotch Whisky wärmt im Winter wirklich auf. Gibt es eine bessere Art sich dem Warmmacher hinzugeben, als bei einer Tour durch eine Destillerie? Sie können sich auf den Malt Whisky Trail begeben und die Destillerien von Speyside besichtigen, von denen viele für ihre schweren und fruchtigen Aromen weltweit bekannt sind. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man einen Speyside Malt Whisky aus einem Sherry-Fass probiert und dabei an weihnachtliche Gewürze denkt. Vielleicht finden Sie eine nette Flasche zum Mitnehmen – Hat jemand Lust auf Hot Toddies?

Außer den Destillerien gibt es im ganzen Land auch noch viele gemütliche Whisky Bars, die der perfekte Ort zum Entspannen sind, um sich mit den sachkundigen Barkeepern zu unterhalten, und Ihren Lieblingswhisky zu entdecken. Slainte!

Das ganze Jahr über bietet die Natur in Schottland köstliche saisonale Erzeugnisse, so auch im Winter. In dieser Jahreszeit bekommt man das beste Wild und reichlich Wurzelgemüse. Die frischen Miesmuscheln, die im Januar gesammelt werden, darf man auch auf keinen Fall verpassen! Man lernt ein Land unter anderem über seine Küche kennen. In Schottland gibt es viele gute Restaurants, darunter 12 mit Michelin-Sternen, für alle, die etwas Besonderes probieren möchten. Außerdem gibt es traditionelle Pubs, die Hausmannskost servieren, und moderne Bistros, in denen man gut und günstig essen kann. Ihre Geschmacksknospen werden begeistert sein!

Die Natur in Schottland verwandelt sich in den kalten Monaten mit schneebedeckten Bergspitzen, Märchenwäldern, glitzernden Seen und vom Raureif glitzernden Hügellandschaften in eine wahre Winterwunderlandschaft. Sehen Sie dies mit eigenen Augen und erkunden Sie einige der schönsten Orte des Landes.

Im Loch Lomond & The Trossachs National Park mangelt es nicht an wunderschönen Landschaften. Erkunden Sie die Küste an der Milarrochy Bay oder ähnlichen Buchten und genießen Sie den Blick auf die Berge in der Ferne. Oder bewundern Sie den Kiefernwald Caledonian Forest im Cairngorms National Park, bevor Sie die Seilbahn hoch auf den CairnGorm Mountain zum Restaurant Ptarmigan nehmen, wo Sie sich eine wärmende heiße Schokolade gönnen können.

Erkunden Sie unterwegs die Landschaft und halten Sie die Augen nach Wildtieren offen, die gut an die kältere Jahreszeit angepasst sind. Der Cairngorms National Park im Nordosten Schottlands hat mehr Berge, Waldwege, Flüsse, Seen, Hotspots für Tierbeobachtungen (vielleicht haben Sie das Glück, ein Alpenschneehuhn oder schneeweiße Hasen im Berghang zu erspähen. Vergessen Sie Ihr Fernglas nicht!), freundliche Dörfer und Distillerien, als Sie sich vorstellen können. Insbesondere in der Wintersaison, führt die Snow Roads Tourenroute an den vielleicht besten Elementen dieser Region vorbei – entlang 145km schneebedeckter Berggipfel, wilder Täler, Outdoor-Abenteuer, Radwegen und fabelhaften Restaurants und Lokalen. Die Route, die durch den östlichen Teil dieser herrlichen Landschaft führt, verdankt ihren Namen der höchsten öffentlichen Straße in Großbritannien und bietet einige der wildesten und dramatischsten Hochland-Landschaften Schottlands. Es ist insbesondere eine Route, die Sie einlädt, sich Zeit zu nehmen, um die Landschaften, die umliegenden Dörfer und die nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten zu genießen.

Worauf warten Sie also noch? Packen Sie Handschuhe, Schal und Mütze ein und sehen Sie sich das Ganze selbst an!

Viele Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Winter haben Ihnen meine Kollegen von VisitScotland hier zusammengefasst: » Winter FAQ`s

Frühling in den Highlands

Mit dem Erwachen der Pflanzen- und Tierwelt und einer milden Brise in der Luft ist Schottland im Frühling eine magische Zeit; ideal, um aufzubrechen und die ein oder andere der vielen Aktivitäten
auszuprobieren, die Ihnen in dieser Saison zur Verfügung stehen.
Es ist die perfekte Jahreszeit, um die besten Gärten Schottlands zu entdecken, darunter prächtige Schlossgüter, ruhige Oasen in der Stadt oder ländliches Idyll.

Da der Frühling nebenbei auch die regenärmste Jahreszeit ist, erfreut sich besonders der Mai als Reisemonat aller größter Beliebtheit und sollte zeitig gebucht werden (sprich möglichst ein halbes bis ein dreiviertel Jahr im Voraus)!

Ende April können Sie miterleben, wie Hunderte von Darstellern und Tausende von Zuschauern auf dem Calton Hill in Edinburgh den Tod des Winters und die Geburt des Sommers feiern, indem Sie rituell die Dunkelheit ablegen und das Licht in einer der magischsten Nächte der Welt zelebrieren. Das » Beltane Fire Festivall ist eine Feier der elementaren Geschichte von Tod und Wiedergeburt und des ewigen Kampfes der Jahreszeiten, die mit Feuer, Trommeln, Pyrotechnik und einer Prozession zelebriert wird.
Edinburgh ist sowieso zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Doch im Frühling ist es am Schönsten, ist die Stadt doch noch nicht ganz so überlaufen. Warum nicht die Royal Mile entlang schlendern und die Outlander Filmkulissen wie z.B. Jamies Druckerei aufspüren und in einem urigen Tearoom einkehren.

Auf der Suche nach einem exquisiten schottischen Osterei? Suchen Sie nach einem Schokoladenspaß für Ihre Familie? Dann können wir helfen.

In Schottland gibt es eine große Auswahl exzellenter Chocolatiers, die Sie bei Ihrer Suche unterstützen und Ihnen sogar beibringen können, wie man Schokoladen-Meisterwerke kreiert! Anbei ein Beispiel:

Iain Burnett, the Highland Chocolatier, Perthshire
Dieser entzückende Schokoladenladen, das Scottish Chocolate Center und das Chocolate Lounge Café in Grandtully am Ufer des Flusses Tay sind zu einem eigenen Ziel geworden, und das verständlicherweise! Im Highland Chocolatier können Sie den Chocolatiers bei der Arbeit zuschauen, bevor Sie ihre Waren probieren – vielleicht nehmen Sie an einer Verkostung teil, wenn Sie Lust haben. Die Auswahl an Ostern ist göttlich, darunter dunkle und Milchschokoladenküken, die in Mini-Eiernestern schlüpfen, und große verzierte Eier mit Ingwer, Bienenwaben oder Mini-Eiern, die in die Schale geformt werden.

Wußten Sie schon, dass manche glauben, die Wurzeln der Highland Games reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück? Als König Malcolm III in der Nähe von Braemar ein Rennen zum Gipfel von Craig Choinnich ins Leben rief, in der Hoffnung, den schnellsten Läufer des Landes zu finden, um ihn zu seinem persönlichen Kurier zu ernennen. Viele Spiele beinhalten immer noch ein Bergrennen, obwohl der Gewinner nicht mehr für ein Leben in Knechtschaft bestimmt ist!

Der Mai markiert im Allgemeinen den Beginn der Highland Games Saison in Schottland.

Mit traditionellen Sportveranstaltungen wie Tauziehen und Baumstammwerfen sowie Highland-Tanzwettbewerben, Leichtathletik-Veranstaltungen und Dudelsackkapellen sind die Spiele ein Spektakel wie kein anderes. Und das alles vor der Kulisse schottischer Landschaften. Was will man mehr?

Finden Sie im » Highland Game Kalender die für Ihren Aufenthalt passenden Austragungsorte.

Sommer in den Highlands

Die Temperaturen steigen, die Tage sind am längsten und die Landschaften blühen in wunderschönen Sommerfarben: Es gibt keine bessere Jahreszeit, um in Schottland Abenteuer zu suchen und atemberaubende Natur zu erleben. Werden Sie neben den klassischen Sehenswürdigkeiten aktiv und machen Sie ganz individuell für sich das Beste aus Schottlands Sommer.

Bei einem Sommerurlaub darf das Relaxen am Strand nicht fehlen. Um in diesen Genuss zu kommen, braucht es kein Schwitzen mit tausend anderen Liege an Liege unter z.B. Spaniens Sonne – Schottland bietet eine Fülle einsamer Traumstrände, die ihres Gleichen suchen.
Schmecken Sie das Salz im Wind, lauschen Sie den Seevögeln, die über dem Lärm der sich brechenden Wellen einander zurufen und bewundern Sie die strahlenden Sandstrände, die sich kilometerweit vor Ihren nackten Füßen erstrecken. Wenn Ihre Sinne so wach sind, ist es nirgendwo schöner als am Strand. Und nur wenige Strände sind so wunderschön wie die in Schottland. Es gibt sie in allen Formen und Größen! Entdecken Sie » hierdie Top 12 samt Beschreibung oder beschränken sich auf die kleinen, einsmen, die Sie selber während einer Wanderung entdecken. Genau diese sind doch eigentlich die Schönsten, nicht wahr?

Schottland ist berühmt für seine atemberaubenden Berge, wunderschönen Seen und eine Vielzahl von versteckten Juwelen, die es zu entdecken gilt. Aber vor allem auch seine Inseln haben eine
eigene Magie. Schottland hat über 790 davon, von denen jede auf ihre Art einzigartig ist. Mit unglaublicher natürlicher Schönheit, dramatischen Meereslandschaften und magischer Atmosphäre
werden Sie schottisches Inselleben nicht verpassen wollen.

Das Land ist voller historischer Sehenswürdigkeiten und wunderschöner Landschaften, die die perfekte Kombination für einige der besten Wanderwege, Trails und Pfade bieten. Unter anderem auch » historische Wanderrouten, die sich zugleich historischen Sehenswürdigkeiten widmen von den Orkney und Inverness im Norden bis zu den Scottish Borders, Edinburgh und dem traumhaften, meist völlig zu Unrecht unbeachteten Dumfries & Galloways.

Der Wasserfall Falls of Shin ist einer der besten Orte in Schottland, um Lachse beim Springen flussaufwärts zu beobachten. Im Sommer kehren die Fische jedes Jahr vom offenen Ozean zurück
und schwimmen den Dornoch Firth und den Kyle of Sutherland entlang, um weiter den Fluss Shin hinauf zu gelangen, wo sie geboren wurden.

Machen Sie Wellen! Wussten Sie schon, dass Schottland mehr als 10.000 km Küste sowie viele Seen und Flüsse aufzuweisen hat? Ob Sie auf den atlantischen Wellen surfen, auf den Wellen eines Flusses raften oder mit einem Kajak an der Westküste um die Inseln fahren: Sie werden garantiert ein Abenteuer erleben!

Es gibt im ganzen Land viele hochwertige Outdoor-Aktivitätszentren und Unternehmen, die eine breite Palette an Wassersportaktivitäten anbieten – von sanften Einsteigererlebnissen bis zu sportlichen Herausforderungen. Werfen Sie einen Blick auf » Wassersportmöglichkeiten in Schottland. Sie müssen sich lediglich ein Boot aussuchen, ein Paddel schnappen und entscheiden, wohin es gehen soll.

Herbst in den Highlands

Wussten Sie schon, dass Halloween oder vielmehr Hallowe`en seinen Ursprung in dem alten keltischen Samhain Fest findet?

Dieses heidnische Fest fand traditionell am 1. November statt und markierte den Höhepunkt der Erntesaison. Viele der Halloween-Bräuche, die wir heute kennen und lieben, sind in der Tat Überreste dieser uralten Kultur, von Trick-or-Treating (Süßes oder Saures) bis zu Jack-o`-Laterns, den geschnitzten Kürbislaternen. Es hat auch seinen Namen von All Hallows Eve, der Nacht vor dem christlichen Fest All Hallows oder Allerheiligen, an dem angeblich die Toten auf die Erde zurückzukehren, um unter den Lebenden zu wandeln.
Halloween mag sich hier nicht so großer Beliebtheit wie in den USA erfreuen, aber Schottland bietet mit seinem Ruf als das Land, in dem es am häufigsten spukt, sicherlich eine authentische Kulisse für Halloween – authentischer geht es nicht.
Von familienfreundlichen Scherzen bis hin zu wahrhaft gruseligen Erlebnissen… Ihnen steht eine vielfältige Auswahl an Veranstaltungen und Aktivitäten zur Verfügung, damit Halloween zu einer Erfahrung wird, die Sie so schnell nicht vergessen werden. Besonders groß ist das Angebot in Edinburgh!

Am besten geeignet für: Alle, die nicht genug von den Gold-, Rot-, Orange-, und Gelbtönen bekommen, die diese Jahreszeit mit sich bringt.

Keiner Gegend steht der Herbst so gut wie Perthshire. Es ist bekannt als „Big Tree Country“, das Land der großen Bäume, und wenn der Sommer zu Ende geht und sich die Blätter verfärben, verändert sich die Landschaft hier komplett. In dieser Gegend gibt es viele großartige Spazierwegen für alle Fähigkeitsstufen, auf denen man die leuchtende, rotbraune Waldlandschaft bewundern kann, zum Beispiel The Hermitage bei Dunkeld und Loch Tummel westlich von Pitlochry.
Erkunden Sie den beliebten Lady Mary`s Walk entlang des Flusses Earn und statten Sie auf dem Weg der Glenturret Distillery einen Besuch ab, wo Sie einen Rundgang machen und einen Schluck Famous Grouse probieren können. Sie könnten auch auf den Knock of Crieff klettern und die unglaublich schöne Aussicht auf Strathearn genießen. Von Comrie aus führt der Holzpfad am Fluss Lednock zum Deil`s Cauldron, einem beeindruckenden Wasserfall. Es ist ein toller Rundgang, der auch am Melville Monument vorbeiführt, einem Obelisk auf dem Dunmore Hill.
Besuchen Sie das Drover`s Tryst Walking Festival (7.-14. Oktober) und nehmen Sie an organisierten Wanderungen durch die malerische Landschaft um Crieff und Strathearn teil. Außerdem stehen gesellschaftliche Veranstaltungen auf dem Programm, zum Beispiel ein Ceilidh (traditioneller Tanz), Gespräche und Geschichten erzählen. Oder sehen Sie sich doch das nächtliche Lichtspektakel des verzauberten Walds Enchanted Forest im Faskally Wood an.

Am besten geeignet für: Alle, die gerne Natur entdecken, sich außerhalb der Touristenorte aufhalten und sehen möchten, wo Kunst und Natur aufeinandertreffen.

Dumfries & Galloway bietet meilenweit grüne Landschaft, dichte Wälder und eine hügelige Küste – eine naturbelassene Landschaft, die Kreativität inspiriert. Besuchen Sie die Gegend im Herbst und sehen Sie sich einige der Naturkunstwerke an.
Die Striding Arches von Andy Goldsworthy sind speziell auf diese Landschaft angepasste Skulpturen aus Sandstein, die sich rund um Cairnhead befinden und einfach eindrucksvoll sind. Sie liegen mitten in der Landschaft und auch in hügeligen Gegenden, und für einige muss man einen ziemlich anspruchsvollen Weg auf sich nehmen, was sie für Wander-Fans perfekt macht. Packen Sie also etwas zu essen und eine Thermoskanne Tee ein, bevor Sie aufbrechen.
Landschaftsgestaltung und das Weltall haben auf den ersten Blick nichts gemeinsam, aber das Crawick Multiverse ist ein einzigartiges Kunstland. Es wurde von Charles Jencks entworfen. Hier gibt es verblüffende Steinskulpturen und Weltall, Astronomie und Kosmologie sind überall präsent.
Vom Clatteringshaws Visitor Centre im Galloway Forest Park aus kann man zwei der Rosnes Benches besichtigen. Diese Installationen sind die Vision der Umweltkünstler Dalziel und Scullion und sollen den Betrachter dazu bringen, die Natur aus einer seltenen Perspektive zu sehen. Ein anderer Wanderweg vom Clatteringshaws Visitor Centre aus führt zu Matt Bakers Quoram, einer Reihe merkwürdiger Köpfe, die in Granit gehauen und an Bruchsteinmauern positioniert wurden.
Nicht alle der größten Kunstwerke wurden von Menschenhand geschaffen – wenn Sie schon mal in der Gegend sind, dann nutzen Sie doch die Chance und sehen Sie sich Wunder des Nachthimmels an. Besuchen Sie das Scottish Dark Sky Observatory im nahe gelegenen Dalmellington, nicht weit weg von Ayr (es wird empfohlen, im Voraus zu buchen). Es befindet sich im Galloway Forest Park, dem ersten Lichtschutzgebiet Großbritanniens, wo man Tausende leuchtender Sterne und Sternbilder sehen kann – und das ohne ein Teleskop!

Eine passende Rundreiseidee, die den Charme des Herbstes gleich mehrerer Regionen der Highlands aufnimmt (Loch Lomond, Loch Ness mit seinem Glen Affric und Perthshire) wäre die

Reise Nr: MWH » Einsteigertour durch die Highlands

Machen Sie Wellen! Wussten Sie schon, dass Schottland mehr als 10.000 km Küste sowie viele Seen und Flüsse aufzuweisen hat? Ob Sie auf den atlantischen Wellen surfen, auf den Wellen eines Flusses raften oder mit einem Kajak an der Westküste um die Inseln fahren: Sie werden garantiert ein Abenteuer erleben!

Es gibt im ganzen Land viele hochwertige Outdoor-Aktivitätszentren und Unternehmen, die eine breite Palette an Wassersportaktivitäten anbieten – von sanften Einsteigererlebnissen bis zu sportlichen Herausforderungen. Werfen Sie einen Blick auf » Wassersportmöglichkeiten in Schottland. Sie müssen sich lediglich ein Boot aussuchen, ein Paddel schnappen und entscheiden, wohin es gehen soll.

Buchungsanfrage

Reisen nach Schottland – Schottland erleben

Auftraggeber
Vorname
Name
Straße*
PLZ*
Ort*
Land*
Telefon (tagsüber)
Email
Alter
Mitreisende
Anzahl Erwachsene (18-64 J.)
Anzahl Erwachsene (65 J. +)
Anzahl Jugendliche (12-17 J.)
(Kinder unter 12 Jahren können wir bei einer Rundreise leider nicht berücksichtigen)
Anreise
Flug ab:
Alternativ(en):
Andere Route
Reisedatum

Mietwagen Economy (bei Fluganreise):

Zimmerwunsch
Sie haben Änderungs-oder Zusatzwünsche bzw. möchten uns allgemein etwas mitteilen? Dann nutzen Sie doch bitte dieses Textfeld:

Durch die Eingabe Ihrer persönlichen Daten in dieses Formular erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Angaben einverstanden. Weitere Hinweise finden Sie in unseren AGB und Datenschutzerklärung.

WICHTIGER HINWEIS:

Mit Ausfüllen und Abschicken dieses Formulars beauftragen Sie uns, passend zu Ihren Reisedaten die Autorundreise „Reisen nach Schottland – Schottland erleben” auf Verfügbarkeit bei den einzelnen Leistungsträgern vor Ort zu überprüfen. Das kann 1-3 Arbeitstage Zeit in Anspruch nehmen.

Kann die Reise zum veröffentlichen Preis (oder darunter) bestätigt werden, kommt ein verbindlicher Reisevertrag zustande und wir senden Ihnen ein weiterführendes Formular zur Zahlungsabwicklung zu. Kann die Reise auf Grund mangelnder Verfügbarkeiten oder erheblicher Wechselkursschwankungen nur noch zu einem höheren Preis gebucht werden, kommt ein Reisevertrag selbstverständlich erst nach Rücksprache mit Ihnen zustande.

Sie reisen alleine, zu dritt oder sind eine Gruppe von mehr als 4 Personen, so erstellen wir Ihnen vor Buchungsabschluss ein unverbindliches Preisangebot, da eine solche Anfrage stets einer Mischkalkulation unterliegt.

Buchungsanfrage

Reisen nach Schottland – Schottland erleben

Auftraggeber
Vorname (lt. Ausweis):*
Name (lt. Ausweis):*
Straße*
PLZ*
Ort*
Land*
Telefon (tagsüber)*
Email (privat)*
Alter*
Mitreisende
Reisedatum
Anreise
Flug ab:
Alternativ(en):
Andere Route
ERGO-Reiseversicherung (nur für EU-Bürger):
Geburtsdaten aller Reiseteilnehmer:
Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein Jahr, wenn Sie nicht spätestens einen Monat vor Vertragsende direkt bei der Versicherung kündigen.
Kartennummer:
Gültig bis:
Sicherheitscode:
Name Kreditkarteninhaber:
IBAN:
BIC:
Kontoinhaber:
Sie haben Änderungs-oder Zusatzwünsche bzw. möchten uns allgemein etwas mitteilen? Dann nutzen Sie doch bitte dieses Textfeld:

Durch die Eingabe Ihrer persönlichen Daten in dieses Formular erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Angaben einverstanden. Weitere Hinweise finden Sie in unseren AGB, Datenschutzerklärung, dem Formblatt und den AGB des Reiseveranstalters.

Kundenfeedback

14.11.19, mailhe96

Im Juni 2018 wollten wir nach langen Jahren wieder nach Schottland und hatten dazu feste Vorstellungen, wo wir hin wollten...

09.09.19, janitz13

Bereits zum dritten Mal hat uns das Reisebüro Lüttje Törn unterstützt und unseren groben Reisevorstellungen den Feinschliff verpasst. Als Ziel...