Highlands Total

Reise Nr.: MWHT

Edradour DistilleryKarte Highlands TotalHirsch im Cairngorm Nationalpark

Reisedauer: 21 Tage/20 Nächte
Anreisemöglichkeit: ganzjährig täglich
Individuell ohne Begleitung

Wir legen Ihnen mit diesem Routenvorschlag den größten Teil des schottischen Festlands zu Füßen. Auf Grund von nicht stetem Unterkunftswechsel tauchen Sie in entschleunigter Art und Weise intensiver in die enorme Landschaftsvielfalt ein, die dieses kleine Land zu bieten hat! Die Route beinhaltet nicht nur die klassischen Sehenswürdigkeiten sowie die Isle of Skye, sondern auch den ein oder anderen Geheimtipp zum Wandern oder Verweilen.


Tag 1: Edinburgh – Stirling - Loch Lomond & Trossach Nationalpark, ca. 90 km

Fluganreise von Deutschland nach Edinburgh, Übernahme des Mietwagens. Starten Sie Ihre Tour vom Flughafen, der wunderbar praktisch am westlichen Stadtrand von Edinburgh liegt, über die A9 nach Stirling zum imposanten und in der schottischen Geschichte sehr wichtigem Stirling Castle sowie seiner hübsch restaurierten Altstadt. Weiterfahrt in den nahe gelegenen Loch Lomond & Trossach Nationalpark.

3 Übernachtungen im B&B im Loch Lomond & Trossach NP

Tag 2 + 3: Loch Lomond & Trossach Nationalpark

Diese Tage bieten diverse Entdeckungsmöglichkeiten, wie z.B.

- kleine Bootsfahrt auf dem Lake Menteith zur Inchmahone Priory (kl. Kirche)
- Wandern entlang des Loch Lomond
- Whiskyprobe in der Glengoyne Distillery
- Stippvisite Glasgow
- für Outlander-Fans Besuch des Doune Castle (im Film Burg Leoch)

Tag 4: Loch Lomond & Trossach NP – Kennacraig - Islay, ca. 200 km

Starten Sie heute vom Nationalpark zeitig durch, denn 200 km in Schottland bedeuten einen langen Tag. Lassen Sie sich am Westufer des Loch Lomond entlang gleiten bis nach Inveraray. Inveraray Castle & Gardens locken zu einem Besuch. Vielleicht läuft Ihnen ja der Duke of Argyll, Besitzer des stolzen Anwesens, in einen der zahlreichen Zimmer und Gänge über den Weg. Folgen Sie entlang des Loch Fyne gen Süden, lassen sich vielleicht in den Crarae Gardens für den heimischen Garten inspirieren und setzen Ihren Weg über Lochgilphead bis zum Hafen von Kennacraig fort. Dort nehmen Sie am späten Nachmittag die Fähre nach Islay.

3 Übernachtungen auf Islay

Tag 5+6: Islay

Einst Perle im Besitz des mächtigen „Lord of the Isles“, Angus Og, stellt Islay das genaue Gegenstück zur unnahbaren Nachbarinsel Jura dar. Islay, 40 km lang und 30 km breit bietet Ihnen die richtige Größe zur Umrundung. Islay ist eine echte Whiskyinsel, auch wenn von den acht nur noch fünf Distillerien Malt Whisky brennen: Bowmore, Laphroaig, Lagavulin und Ardberg sind die bekanntesten. Die landschaftlichen Schönheiten der Insel wie einsame Strandbuchten, Steilklippen und idyllische Bachläufe lassen sich erneut am besten auf Schusters Rappen erkunden. Die Einwohner Islays sprechen übrigens noch überwiegend Gälisch.

Tag 7: Islay – Oban – Fort William, ca. 120 km

Wir empfehlen, heute möglichst früh in den Tag zu starten, denn es gibt viel zu sehen. Zurück auf dem schottischen Festland lohnt sich der Stopp in dem kleinen Örtchen Tarbert, dessen Häuserreihen sich sehr fotogen um den natürlichen Hafen schlingen, einst bewacht von den Türmen Tarbert Castle`. Weiter nördlich können Sie bei gutem Wetter Seglern zusehen, die über den Crinan Canal, mit seinen kleinen Schleusen, das Meer ansteuern. Das nahe gelegene Kilmartin Glen lässt Sie Bekanntschaft machen mit dem keltischen Erbe Schottlands, während Oban und seine Umgebung mit Sehenswürdigkeiten wie dem McCaig`s Tower, Dunollie Castle, Dunstaffnage Castle und dem mysthisch angehauchten Castle Stalker zu vielen (Foto-)Stopps animiert.

2 Übernachtungen im B&B in Fort William

Tag 8: Ben Nevis oder Moidart Halbinsel

Heute haben Sie die Qual der Wahl! Möchten Sie lieber den Ben Nevis erobern oder einen Geheimtipp kennen lernen – die Moidart Halbinsel? Mit seiner 300 Meter hohen Nordwand besitzt der Ben Nevis die höchste Felswand in ganz Großbritannien und kann über verschiedene Wege erwandert oder erklettert werden. Falls Sie lieber Sightseeing, Naturerlebnis und Wandern mit einander verbinden möchten, empfiehlt sich der Rundkurs über die Moidart Halbinsel, die bei Schottlandkennern als Geheimtipp gehandelt wird, weil der Tourismus hier noch nicht eingefallen ist. Entsprechend urig und kurvenreich verläuft die Küstenstraße um die Halbinsel. Natur pur!

Tag 9: Fort William – Isle of Skye, ca. 150 km

Verlassen Sie Fort William gen Westen und fahren Sie über Glenfinnan nach Mallaig, von wo Sie mit der Fähre nach Skye übersetzen. In Glenfinnan erleben Sie das gleichnamige Viadukt, was als Brücke der Scottish Railway dient und als eben diese durch die Harry Potter Filme allgemeine Berühmtheit erlangte. Die Fähre von Mallaig legt in Armadale auf der Isle of Skye an. Hier erwartet Sie sogleich die erste Hauptattraktion der Insel, das Clan Donald Visitor Centre.

3 Übernachtungen auf Skye

Tag 10+11: Isle of Skye

Im Norden der Insel erzählt Dunvegan Castle die Geschichte des zweiten großen Clan auf Skye, den MacLeoads und Whiskyfans kommen bei der Tallisker Whisky Distillery auf ihre Kosten. Skye ist die Insel der Künstler. Hier treffen Sie auf überdurchschnittlich viel typisch schottische Handwerkskunst. Besonders beliebt ist die Insel bei Wanderfans wegen ihrer Landschaftsvielfalt. Unbeschreibliche Aussichten belohnen den Betrachter für seine Mühen, die er bei der Erklimmung des Cuillin Gebirges auf sich genommen hat. Für viele ist dagegen die Wanderung zum Old Man of Storr, einer spektakulären Felsnadel im Nordosten der Insel, ein Must Do und wer sich tiefer mit der Geschichte des 2. Jakobitenaufstands beschäftigen möchte, dem bietet sich bei Elgol die Gelegenheit, zu den Bonnie Prince Charlie Caves (Höhlen) zu wandern.

Tag 12: Isle of Skye – Loch Ness - Inverness, ca. 180 km

Die große elegante Brücke über den Inner Sound bringt Sie von Skye nach Kyle of Lochalsh. Als erstes Tageshighlight möchte Sie gerne Eilean Donan Castle begrüßen, Drehort der Hollywoodproduktion „Highlander“ und das wohl meist fotografierte Schloss ganz Schottlands. Seine erste wichtige Erwähnung fand es zu Beginn des ersten Jakobitenaufstands im 18. Jh. Genießen Sie im weiteren Verlauf die herrliche Landschaft auf dem Weg zur Südspitze des Loch Ness und halten vielleicht zwischendurch zu einer kurzen Wanderung an.
Bummeln Sie am Loch Ness zunächst noch durch den hübschen Ort Fort Augustus und beobachten die Schiffe, die zwischen dem Caledonian Kanal und Loch Ness einen Höhenunterschied über fünf Schleusen überwinden müssen. Verlassen Sie Fort Augustus entlang des Ufers von Loch Ness und halten Ausschau nach Nessie. Die Ruine Urquard Castle am Loch Ness lädt zum Besuch und das Nessie Exibition Centre informiert Sie über die Legende vom weltberühmten Seeungeheuer.

2 Übernachtungen im B&B nahe Inverness

Tag 13: Westküstenrundfahrt, bis zu ca. 300 km

Heute kann es ein langer Tag werden; ganz nach Ihrem Ermessen. Über Strathpeffer, Schottlands ehemaligem Kurbad der Londoner High Society des 19. Jh., gelangen Sie nach Ullapool. Ullapool, 1788 als Hafen für den Heringsfang gegründet, dient noch heute gleichermaßen als Anlaufstelle für Fischerboote und Yachten. Seinen idyllischen Fischercharakter hat sich Ullapool bewahrt. Entlang der Westküste gen Süden können Sie Schottlands nördlichsten Botanischen Garten kennen lernen und über die Applecross Scenic Road in einem Rundkurs zurück nach Inverness cruisen. Die Applecross Road reiht sich in die Top 10 der spektakulärsten Küstenstraßen ein!

Tag 14: Inverness – Elgin - Speyside Whiskytrail, ca. 110 km

Bummeln Sie durch Inverness, der heimlichen Hauptstadt der Highlands und besuchen im Anschluss bei Interesse im Culloden Moor das berühmte Schlachtfeld, wo am 16. April 1746 der 2. Jakobitenauftstand unter der Führung von Bonnie Prince Charles sein äußerst blutiges und unschönes Ende fand. Zurück auf der Küstenstraße treffen Sie in Elgin auf Elgin Cathedral, der ältesten Sandsteinkathedrale (imposante Ruine). Zur Kathedrale gehört inzwischen auch ein so genannter Biblical Garden, der biblische Themen in botanischen Elementen zum Ausdruck bringt. Die A941 führt Sie von dort direkt ins Herzen des Scottish Malt Whisky ins Speyside.

3 Übernachtungen im B&B im Speyside

Tag 15+16: Auf dem Whisky-und Castletrail

Hier im Speyside, genannt nach dem Fluß Spey, konzentriert sich auf einem Fleck die größte Anzahl Whisky-Distillerien (über 50!). Sie treffen auf bekannte Brennereien wie Glenfiddich, The Glenlivet, Mc Allan, Strathisla und viele mehr. Nehmen Sie an einer Führung durch eine der Distillerien teil, lassen sich in die Geheimnisse der Whiskybrennerei einweihen und legen sich im Anschluss einen kleinen Vorrat für gemütliche Abende zu Hause an.
Auf Wunsch bietet Ihnen Ihr Gastgeber (sofern verfügbar) eine geführte Wanderung zum Thema Whisky an sowie ein interessantes "Whisky & Chocolate"-Tasting.
Oft als Castle Country bezeichnet, ist der Nordosten Schottlands Heimat von rund tausend Schlössern oder Burgruinen mit einer Fülle von Geschichten; grausame Geschichten von Schlachten bis hin zu romantischen Familientendeleien.

Tag 17: Speyside – Pitlochry, ca. 150 km

Heute führt Sie die idyllische Highland Tourist Route über Tomintoul und Ballater ins Deeside zum Balmoral Castle, dem “dezenten” Sommer- und Wochenendhäuschen der Queen. Vertreten Sie sich bei einem Spaziergang durch dessen Gärten die Füße, machen vielleicht eine Schlossbesichtigung (i.d.R. im August geschlossen, weil die Königsfamilie anwesend ist) und stärken sich im Schlosscafe. Weiter geht es hoch hinaus über den Pass der Snow Road gen Süden nach Pitlochry. Pitlochry wurde 2003 zum hübschesten Ort Großbritanniens gekürt. Seine Flaniermeile lädt ein zum Shoppen und Relaxen in netten Straßencafes und Restaurants. Ein Highlight ist zudem der Besuch des schneeweißen Blair Castle des Duke of Atholl, dem letzten Clan Chief mit eigener Highlander-Armee.

1 Übernachtung im B&B in Pitlochry

FAKULTATIV: Es bietet sich an, in Pitlochry vielleicht eine Zusatznacht zu integrieren. Neben jeder Menge Kultur hat das Perthshire Estate auch jede Menge Natur zu bieten. Machen Sie sich am Vormittag ein Bild von Schottlands Flora, Fauna und Tierwelt z.B. während einer 2,5-stündigen Mountain-Land Rover Safari durch eine der letzten Wildnisse Europas. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen, kiltbekleidetem Ranger, der Ihnen alles Wissenswerte erzählt (englisch). Er kann einschätzen, wo Sie am ehesten den majestätischen Hirsch, den scheuen Schneehasen oder den mächtigen Adler antreffen (eine Sichtung kann nicht garantiert werden!).
Oder Sie unternehmen einen Tagesausflug entlang des wunderschönen Loch Tummel bis hin zu den Ausläufern des einsamen Rannoch Moors. Tolle Wandermöglichkeiten inbegriffen.

Tag 18: Pitlochry – Edinburgh, ca. 115 km

Von Pitlochry fahren Sie zunächst nach Perth. Bei Perth lohnt sich der Abstecher zum Scone Palace, dem ursprünglichen Krönungspalast der schottischen Könige. Hier finden Sie auch ein Replika des Stone of Scone, auf dem die schottischen Oberhäupter während der Krönungszeremonie Platz nahmen. Die Engländer raubten im 14. Jh. den Stein und gaben ihn durch Elisabeth II in den 1990-iger Jahren wieder zurück. Das Original ist in Edinburgh Castle ausgestellt. Die M90 bringt Sie auf direktem Wege über den Firth of Forth zu Ihrem Ausgangspunkt Edinburgh zurück.

3 Übernachtungen in Edinburgh

Tag 19+20: Edinburgh

Schottlands Metropole Edinburgh wird Ihre letzten Tage noch mal mit besonders vielen neuen Eindrücken bereichern. Edinburgh Castle, die Royal Mile, Holyrood Palace, der Princess Park, die Royal Yacht Britannia u.v.m.

Tag 21:

Leider heißt es heute Abschied nehmen. Aber keine Frage, Sie kommen wieder! Abgabe des Mietwagens und Rückflug.


Reisepreis pro Person: ca. 3150,- €



Vermittlungsleistungen:
- Flug Deutschland (oder europäisches Ausland) nach Edinburgh und zurück
- pro Person 1 Gepäckstück a 23kg und einmal Handgepäck
- Sämtliche Steuern
- Mietwagen Economy (Schaltung, Typ Opel Corsa o.ä.) inkl. aller Kilometer und Versicherungen
- Unterkunft in landestypischen B&B`s der gehobenen Mittelklasse » Erfahren Sie hier gerne mehr
- Doppelzimmer mit i.d.R. warmen schottischem Frühstück
- Fährtickets zur Isle of Islay und zurück
- Fährfahrt zur Isle of Skye
- Reiseführer Schottland (pro Zimmer)
- Reiseführer Isle of Skye von MyHighlands.de (pro Zimmer)
- Reiseversicherungspaket bis 64 Jahre (Aufpreis ab 65 J.)
- Ausführlicher Reiseverlauf mit weiteren Unternehmungstipps (pro Zimmer)
- Umfangreiche Reiseunterlagen mit Zusatz-Infomaterial (pro Zimmer)
- QualityPlus » Was ist das

Die Selbstfahrerreise Highlands Total kann selbstverständlich alternativ auch mit dem eigenen Auto und Fähranreise erfolgen. Sprechen Sie uns an!


BITTE BEACHTEN SIE:

Obiger Preis stellt nur einen Richtwert dar. Der Preis ist abhängig vom Reisezeitraum, den zum Anfragezeitpunkt verfügbaren Unterkünften, dem tagesaktuellen Wechselkurs und der Anreiseoption.


SIE HABEN FRAGEN ODER MÖCHTEN INDIVIDUELLE ANPASSUNGEN VORNEHMEN? Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: info@luettje-toern.de oder 05345-4939583 (April - September: Mo. - Fr. 09:00-13:00 Uhr / Oktober - März: Mo. - Do. 08:00-17:00 Uhr, Fr. 08:00-13:00 Uhr oder TERMINVEREINBARUNG!)


Alternative zum klassischen Mietwagen: SCHOTTLAND IM OLDTIMER ERFAHREN

Schottland für sich allein ist ja schon ein Erlebnis! Das berühmte i-Tüpfelchen oben auf ist jedoch - ohne Frage – der einzigartige Genuss, in einem Roadster gemütlich die Single Track Roads entlang zu cruisen und Dank des offenen Verdecks noch intensiver in die gigantische Landschaftsszenerie einzutauchen. Oldtimer Fans bietet das „Lüttje Törn“ die Möglichkeit, ihre Schottland Tour britisch stilecht in einem MG, Triumph, Austin Healey oder anderen Klassikern zu erfahren.
Preis auf Anfrage!



Haben wir Ihr Interesse an dieser tollen Reise geweckt? Wir freuen uns auf Ihren Buchungsauftrag!



Mit Ausfüllen und Abschicken des hinterlegten Formulars beauftragen Sie uns, passend zu Ihren Reisedaten die Autorundreise „Highlands Total“ auf Verfügbarkeit bei den einzelnen Leistungsträgern vor Ort zu überprüfen. Das kann 1-3 Arbeitstage Zeit in Anspruch nehmen.

Kann die Reise zum angegebenen Preis (oder darunter) bestätigt werden, betrachten wir dies in Folge als
verbindlichen Buchungsauftrag und senden Ihnen ein weiterführendes Formular zur Zahlungsabwicklung zu.

Reisen Sie nicht zu zweit bzw. paarweise im Doppelzimmer sondern alleine, zu dritt o. ä., erstellen wir vorab selbstverständlich ein unverbindliches Preisangebot, da eine solche Anfrage stets einer Mischkalkulation unterliegt. Das Gleiche gilt, wenn die Reise auf Grund mangelnder Verfügbarkeiten oder erheblicher Wechselkursschwankungen nur noch zu einem höheren Preis buchbar ist.


» Buchungsauftrag

Autorundreise Highlands Total


» zurück zur Übersicht