Herbst in den Highlands

HALLOWEEN

Samhain Festival EdinburghHalloweenAlloway Kirk Ayrshire

Wussten Sie schon, dass Halloween oder vielmehr Hallowe`en seinen Ursprung in dem alten keltischen Samhain Fest findet?

Dieses heidnische Fest fand traditionell am 1. November statt und markierte den Höhepunkt der Erntesaison. Viele der Halloween-Bräuche, die wir heute kennen und lieben, sind in der Tat Überreste dieser uralten Kultur, von Trick-or-Treating (Süßes oder Saures) bis zu Jack-o`-Laterns, den geschnitzten Kürbislaternen. Es hat auch seinen Namen von All Hallows Eve, der Nacht vor dem christlichen Fest All Hallows oder Allerheiligen, an dem angeblich die Toten auf die Erde zurückzukehren, um unter den Lebenden zu wandeln.
Halloween mag sich hier nicht so großer Beliebtheit wie in den USA erfreuen, aber Schottland bietet mit seinem Ruf als das Land, in dem es am häufigsten spukt, sicherlich eine authentische Kulisse für Halloween - authentischer geht es nicht.
Von familienfreundlichen Scherzen bis hin zu wahrhaft gruseligen Erlebnissen... Ihnen steht eine vielfältige Auswahl an Veranstaltungen und Aktivitäten zur Verfügung, damit Halloween zu einer Erfahrung wird, die Sie so schnell nicht vergessen werden. Besonders groß ist das Angebot in Edinburgh!


GOLDEN SUMMER IN PERTHSHIRE

Herbstwald PerthshireThe Enchanted Forrest, PerthshireBallindalloch Castle

Am besten geeignet für:
Alle, die nicht genug von den Gold-, Rot-, Orange-, und Gelbtönen bekommen, die diese Jahreszeit mit sich bringt.

Keiner Gegend steht der Herbst so gut wie Perthshire. Es ist bekannt als „Big Tree Country“, das Land der großen Bäume, und wenn der Sommer zu Ende geht und sich die Blätter verfärben, verändert sich die Landschaft hier komplett. In dieser Gegend gibt es viele großartige Spazierwegen für alle Fähigkeitsstufen, auf denen man die leuchtende, rotbraune Waldlandschaft bewundern kann, zum Beispiel The Hermitage bei Dunkeld und Loch Tummel westlich von Pitlochry.
Erkunden Sie den beliebten Lady Mary`s Walk entlang des Flusses Earn und statten Sie auf dem Weg der Glenturret Distillery einen Besuch ab, wo Sie einen Rundgang machen und einen Schluck Famous Grouse probieren können. Sie könnten auch auf den Knock of Crieff klettern und die unglaublich schöne Aussicht auf Strathearn genießen. Von Comrie aus führt der Holzpfad am Fluss Lednock zum Deil`s Cauldron, einem beeindruckenden Wasserfall. Es ist ein toller Rundgang, der auch am Melville Monument vorbeiführt, einem Obelisk auf dem Dunmore Hill.
Besuchen Sie das Drover`s Tryst Walking Festival (7.-14. Oktober) und nehmen Sie an organisierten Wanderungen durch die malerische Landschaft um Crieff und Strathearn teil. Außerdem stehen gesellschaftliche Veranstaltungen auf dem Programm, zum Beispiel ein Ceilidh (traditioneller Tanz), Gespräche und Geschichten erzählen. Oder sehen Sie sich doch das nächtliche Lichtspektakel des verzauberten Walds Enchanted Forest im Faskally Wood an.


IN DUMFRIES UND GALLOWAY (LOWLANDS) DIE VERBINDUNG ZWISCHEN KUNST UND NATUR FINDEN

Striding Arches, GallowayCrawick MultiverseDark Sky Observatory

Am besten geeignet für:
Alle, die gerne Natur entdecken, sich außerhalb der Touristenorte aufhalten und sehen möchten, wo Kunst und Natur aufeinandertreffen.

Dumfries & Galloway bietet meilenweit grüne Landschaft, dichte Wälder und eine hügelige Küste – eine naturbelassene Landschaft, die Kreativität inspiriert. Besuchen Sie die Gegend im Herbst und sehen Sie sich einige der Naturkunstwerke an.
Die Striding Arches von Andy Goldsworthy sind speziell auf diese Landschaft angepasste Skulpturen aus Sandstein, die sich rund um Cairnhead befinden und einfach eindrucksvoll sind. Sie liegen mitten in der Landschaft und auch in hügeligen Gegenden, und für einige muss man einen ziemlich anspruchsvollen Weg auf sich nehmen, was sie für Wander-Fans perfekt macht. Packen Sie also etwas zu essen und eine Thermoskanne Tee ein, bevor Sie aufbrechen.
Landschaftsgestaltung und das Weltall haben auf den ersten Blick nichts gemeinsam, aber das Crawick Multiverse ist ein einzigartiges Kunstland. Es wurde von Charles Jencks entworfen. Hier gibt es verblüffende Steinskulpturen und Weltall, Astronomie und Kosmologie sind überall präsent.
Vom Clatteringshaws Visitor Centre im Galloway Forest Park aus kann man zwei der Rosnes Benches besichtigen. Diese Installationen sind die Vision der Umweltkünstler Dalziel und Scullion und sollen den Betrachter dazu bringen, die Natur aus einer seltenen Perspektive zu sehen. Ein anderer Wanderweg vom Clatteringshaws Visitor Centre aus führt zu Matt Bakers Quoram, einer Reihe merkwürdiger Köpfe, die in Granit gehauen und an Bruchsteinmauern positioniert wurden.
Nicht alle der größten Kunstwerke wurden von Menschenhand geschaffen – wenn Sie schon mal in der Gegend sind, dann nutzen Sie doch die Chance und sehen Sie sich Wunder des Nachthimmels an. Besuchen Sie das Scottish Dark Sky Observatory im nahe gelegenen Dalmellington, nicht weit weg von Ayr (es wird empfohlen, im Voraus zu buchen). Es befindet sich im Galloway Forest Park, dem ersten Lichtschutzgebiet Großbritanniens, wo man Tausende leuchtender Sterne und Sternbilder sehen kann – und das ohne ein Teleskop!


Eine passende Rundreiseidee, die den Charme des Herbstes gleich mehrerer Regionen der Highlands aufnimmt (Loch Lomond, Loch Ness mit seinem Glen Affric und Perthshire) wäre die

Reise Nr: MWH » Einsteigertour durch die Highlands

Eine andere wunderbar entschleunigende Art, die Farben des Herbstes auf sich wirken zu lassen, ist die Anmietung eines idyllischen Cottages. Die meisten verfügen über einen Kamin, sodass der bunte Tag am Abend gemütlich bei einem guten Schluck Whisky vor dem knisternden Feuer ausklingen kann.

Teilen Sie mir Ihre Wünsche mit! Ich bin mir sicher, wir werden etwas Tolles für Sie finden!



» Buchungsanfrage