Die Neun Täler Antrims

Reise Nr.: GOA

Belfast – Islandmagee – Glenarm – Cushendall – Ballycastle – Rathlin Island – Giants Causeway - Belfast



Antrim RoundtowerKarte Die 9 Täler AntrimsGobbins Cliff Path
» zur Großansicht


Dauer: 15 Tage/14 Nächte
Unbegleitete Reise
Ganzjährig tägliche Anreise möglich

Zwischen den Ortschaften Larne im Süden und Ballycastle im Norden finden Sie an Irlands Nordostküste die majestätischen Nine Glens of Antrim – oder einfach „The Glens“, wie die Einheimischen sagen. Diese atemberaubenden Täler erstrecken sich über etwa 80 km Küstenhinterland und bestechen mit abwechslungsreichen Landschaftsbildern den Betrachter. Grasland mündet in mit Wasserfällen durchzogene Wälder, Torfmoore wechseln zu Berghochland, Kirchen und Burgen säumen die Wege und erzählen dabei von Sagen & Legenden. Die in den 1830er Jahren erbaute Antrim Coast Road, eine der weltweit Top 10-Scenic Routes, schlängelt sich fast 160 km zwischen Buchten und hohen Klippen an den neun Tälern vorbei.
Dieser Reisevorschlag ist ausgelegt für Wanderbegeisterte. Denn nur so lassen sich die Täler am besten und intensivsten erleben. Sollte das Wetter doch mal einen Strich durch die geplante Wanderung machen, so gibt es diverse Autotouren als alternative Ausflugsideen.


Tag 1: Belfast - Larne, ca. 25 km

Die Fahrt vom Flughafen zur Ihrer ersten Unterkunft dauert knapp 20 Minuten. Je nachdem, wann Ihr Flieger Irlands spannende Metropole Belfast erreicht, können Sie auf dem Weg dorthin den Nachmittag Belfasts Flaggschiff widmen, der MS Titanic. Wer lieber erstmal in Ruhe ankommen und sich einrichten möchte, dem stellen wir Ideen für (Kurz-)Wanderungen im Larne Country vor. So können Sie nach der anstrengenden Fluganreise frische Luft schnappen und die ersten Eindrücke irischer Landschaft auf sich wirken lassen.

3 Übernachtungen nahe Larne

Tag 2: Islandmagee, ca. 50-60 km

Nach Ihrem ersten reichhaltigen irischen Frühstück möchten wir einen Ausflug zur Halbinsel Islandmagee vorschlagen und das pulstreibende Erlebnis „The Gobbins“ ans Herz legen. Nordirlands legendärer Klippenpfad schlängelt sich entlang der Basaltklippen direkt über der Irischen See und wurde ursprünglich vor über 100 Jahren gebaut. Auf der „Walking the Edge“-Tour werden Sie sich auf Stahlbrücken hoch über den tosenden Wellen wiederfinden, können die kühle Wucht der Klippen mit eigenen Händen spüren und die vielen kreisenden Seevögel aus nächster Nähe bewundern.

Tag 3: Islandmagee oder Larne Country Walks

Was sagt der Wetterbericht und wozu haben Sie heute Lust? Falls Sie gestern genug Seeluft fürs erste geschnuppert haben, können Sie heute das Hinterland Larnes erkunden, zum Beispiel während einer der diversen Larne Country Walks mit anschließendem Shopping in Larne selber. Zieht es Sie erneut eher ans Meer, so können Sie sich auf Islandmagee vom Bilderbuch-Hafen Portmuck verzaubern lassen oder der botanischen Pracht in den Kilcoan Gardens erliegen.

Tag 4: Larne – Glenarm, ca. 35 km

Genießen Sie heute zunächst die erste, wenn auch kurze Etappe der spektakulären Antrim Coastal Route, die Sie nicht nur nach Glenarm an sich bringt sondern auch zum gleichnamigen ersten der neun Täler Antrims, was übersetzt „Tal der Armee“ heißt. Im Glenarm Forest können Sie die Cranny Waterfalls erwandern und sich im Glenarm Castle mit der Geschichte der Schlucht bekannt machen, der sie just diesen Namen verdankt. Doch seien Sie vorsichtig! Die Leiche von Shane O’Neill, einem Widersacher des Clan MacDonnells of Antrim und 1567 von selbigen um einen Kopf kürzer gemacht, soll hier begraben sein und sein Unwesen treiben…- abzüglich seines Kopfes, den man seinerzeit im Dublin Castle zur Schau stellte.

2 Übernachtungen in Glenarm

Tag 5: The Slemish und Ballymena, ca. 65 km

Vielleicht mögen Sie sich heute bei gutem Wetter tiefer in den Glenarm Forest vorwagen und den The Slemish erklimmen, von dessen Gipfel sich Ihnen beim Genuss der mitgebrachten Sandwiches das Glenarm sowie das Glencloy in einem sagenhaften Rundumblick zu Füßen legt. Im nahegelegenen Ballymena können Sie am Nachmittag zum Beispiel den Historic Town Walk unternehmen und sich anschließend mit einer Teatime belohnen oder zurück an die Küste nach Carnlough fahren und sich dem Tal der Hecken, dem Glencloy und somit zweiten Tal der neun Täler Antrims widmen.

Tag 6: Glenarm – Cushendall, ca. 25 km

Zunächst geht es ein weiteres kurzes Etappenstück von Glenarm entlang der Antrim Coastal Route ins gemütliche Cushendall, dem Eingangstor zu gleich fünf Tälern: Glenariff, Glencorp, Glenaan, Glenballymon und Glendun. Es gibt viel zu tun – packen wir es an, schmunzel! Könnte Ihnen vielleicht die verhältnismäßig kurze aber dafür sehr beeindruckende Wanderung zu den berühmten Glenariff Waterfalls als Einstieg in diese Tälerlandschaft gefallen? Oder mögen Sie lieber die Idylle Cushendalls und Cushenduns genießen und nebenbei die Cushendun Caves erkunden?

3 Übernachtungen in der Umgebung Cushendall

Tag 7+8: Fünf Täler und viele Wandermöglichkeiten

Die folgenden beiden Tage lassen Ihnen die Qual der Wahl aus vielen verschiedenen Wanderrouten Ihre persönlichen Highlights heraus zu picken. Die Glenariff Forest Park Scenic Route könnte Sie begeistern, geleitet sie Sie doch zunächst durch herrliche Waldlandschaft, die besonders im Frühjahr mit einem Meer blühender Bluebells begeistert, bevor es bergan geht zu einem Hotspot traumhafter Ausblicke über Tafelberge, Wälder und der Weite der Irischen See als malerischer Bildhintergrund. Bei klarer Sicht können Sie am Horizont sogar Schottlands Mull of Kintyre ausfindig machen.

Tag 9:

Es führen zwei Wege ans heutige Ziel Ballycastle. Entweder folgen Sie schlicht der Antrim Coastal Route oder nehmen unseren Tipp an und begeben sich auf die schmale Single Track Road, die den so genannten Torr Head Scenic Drive beschreibt. Die Ruinen unterhalb des Torr waren im späten 19. Jahrhundert ein Zollhaus mit Aussichtsstation, die den Durchgang transatlantischer Schiffe aufzeichnete und die Informationen an Lloyds of London weiterleitete. Torr Head war einer der ersten Orte, an denen die von Marconi entwickelte drahtlose Telegraphie installiert wurde.

4 Übernachtungen in/um Ballycastle

Tag 10: Rathlin Island – Wunderschönes Biotop

Von Ballycastle aus bringt Sie die kleine Fähre hinüber nach Rathlin Island, unserem Tipp für Sie für den heutigen Tag. Ein Biotop ist sie wegen der rund 250.000 brütenden Seevögel, die von April bis Juli hier siedeln - auch die kleinen lustig anzusehenden Puffins (Papageientaucher) haben ihr sicheres Refugium gefunden. Auf Rathlin angekommen können Sie entweder direkt vom Hafen aus eine Rundwanderung um die Insel-Westspitze machen oder aber mit einem der kleinen bereit stehenden Busse ein Stück anfahren. Ein Fernglas und ordentlich Proviant dürfen im Rucksack nicht fehlen!

Tag 11 + 12: Abreise

Das Hinterland Ballycastles wird dominiert von den beiden letzten Tälern Glentaisie und Glenshesk. Glentaisie ist nach Prinzessin Taisie benannt, der Tochter von King Dorm of Rathlin Island. Das Tal ist ungefähr 8 km lang und das nördlichste der neun Täler.
Der erste Teilabschnitt des Moyle Fernwanderweg führt durch das Glenshesk, dem „Tal des Schilfes“ und könnte eine interessante Unternehmensidee für Sie sein. Diese Schlucht ist voller historischer Überlieferungen, der Sie näher auf den Grund gehen können, angefangen mit der Geschichte, die sich um die schwarze Nonne Julie MacQuillan rankt bis hin zu den Standing Stones, die die Grabstätten tapferer Clan-Führer markieren.
Ein weiterer Anziehungspunkt und Vorschlag für einen Tagesausflug mit dem Auto ist der nahe gelegne Giants Causeway mit seinen berühmten Basaltsäulen sowie die nicht minder berühmte Cerrick-a-Rede-Hängebrücke.

Tag 13: Ballycastle – Dark Hedges - Belfast, ca. 100 km

Nach so viel physischer Aktivität geht es heute zurück nach Belfast. Und was böte sich auf dem Weg am besten an, als durch die spätestens durch „Game of Thrones“ bekannt gewordenen Dark Hedges zu fahren? Diese wunderschöne Buchenallee wurde im 18. Jahrhundert von der Familie Stuart gepflanzt als Landschaftsmerkmal, um die Besucher zu beeindrucken, die sich dem Eingang des Familiensitzes Gracehill House näherten. Zwei Jahrhunderte später bleibt die Allee ein großartiger Anblick und sind zu einem der am meisten fotografierten Naturphänomene Nordirlands geworden.

2 Übernachtungen in Belfast

Tag 14: Belfast

Belfast drängt sich malerisch zwischen Berge und Küste und ist ein geschichtsträchtiges, wehrhaftes Zentrum in Nordirland. Nach jahrzehntelangen Auseinandersetzungen zwischen Iren (Katholiken) und Engländern (Protestanten), den so genannten Troubles, ist die Stadt inzwischen zu neuem Leben erwacht – und Sie stecken gleich mittendrin! Erkunden Sie Belfast im Zuge eines vorgeschlagenen Rundwanderwegs aus Ihren Reiseunterlagen oder nehmen vielleicht an einer Führung teil, die Sie in den Westen der Stadt führt und hinein in die Geschichte der Troubles.

Tag 15: Abreise

Anstrengende, aber sicherlich mit beeindruckenden Erlebnissen und Erinnerungen gespickte Tage liegen hinter Ihnen. Lassen Sie sie während des Heimfluges Revue passieren und machen Pläne für ein Wiederkommen.


Reisepreis pro Person im DZ: ca. 2290,- €




Vermittlungsleistungen:

- Flug Deutschland (oder europäisches Ausland) nach Belfast
- pro Person 1 Gepäckstück a 23kg und einmal Handgepäck
- sämtliche Steuern
- Mietwagen Economy (Schaltung, Typ Opel Corsa o.ä.) inkl. aller Kilometer und Versicherungen
- landestypische B&B Unterkünfte der gehobenen Mittelklasse
- Unterbringung im Doppelzimmer
- Frühstück (i.d.R. warmes irisches Frühstück)
- Unterkunftsverzeichnis (pro Zimmer)
- Reiseversicherungspaket bis 64 Jahre (Aufpreis ab 65 J.)
- Reiseführer Irland (pro Zimmer)
- umfangreiches Zusatzinfomaterial zum Download
- Dienstleistungsmarge
- QualityPlus » Was ist das


BITTE BEACHTEN SIE:

Obiger Preis stellt nur einen Richtwert dar. Der Preis ist abhängig vom Reisezeitraum, den zum Anfragezeitpunkt verfügbaren Unterkünften und dem tagesaktuellen Wechselkurs.

Wir schlagen die Unterkunft in wechselnden B&B`s vor, um die Zeit vor Ort am besten auszuschöpfen und etwaige längere Anfahrtswege zu den Tagesausflügen zu vermeiden. Ziehen Sie eine stationäre Unterkunft z.B. in einem Ferienhaus vor, ist das durchaus möglich – bitte sprechen Sie uns an.


SIE HABEN FRAGEN ODER MÖCHTEN INDIVIDUELLE ANPASSUNGEN VORNEHMEN? Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: info@luettje-toern.de oder 05345-4939583 (April - September: Mo. - Fr. 09:00-13:00 Uhr / Oktober - März: Mo. - Do. 08:00-17:00 Uhr, Fr. 08:00-13:00 Uhr oder TERMINVEREINBARUNG!)


Haben wir Ihr Interesse an dieser tollen Reise geweckt? Wir freuen uns auf Ihren Buchungsauftrag!



Mit Ausfüllen und Abschicken des hinterlegten Formulars beauftragen Sie uns, passend zu Ihren Reisedaten die Autorundreise „Die neun Täler Antrims“ auf Verfügbarkeit bei den einzelnen Leistungsträgern vor Ort zu überprüfen. Das kann 1-3 Arbeitstage Zeit in Anspruch nehmen.

Kann die Reise zum angegebenen Preis (oder darunter) bestätigt werden, betrachten wir dies in Folge als
verbindlichen Buchungsauftrag und senden Ihnen ein weiterführendes Formular zur Zahlungsabwicklung zu.

Reisen Sie nicht zu zweit bzw. paarweise im Doppelzimmer sondern alleine, zu dritt o. ä., erstellen wir vorab selbstverständlich ein unverbindliches Preisangebot, da eine solche Anfrage stets einer Mischkalkulation unterliegt. Das Gleiche gilt, wenn die Reise auf Grund mangelnder Verfügbarkeiten oder erheblicher Wechselkursschwankungen nur noch zu einem höheren Preis buchbar ist.


» Buchungsauftrag

Die neun Täler Antrims


» zurück zur Übersicht

Glenariff ForestCushendun HarbourGiants Causeway