Kombireise Schottland und Irland

Reise Nr.: KSUI

Newcastle – Stranraer – Belfast – Giants Causeway – Connemara – Clonmacnoise - Marble Arch Caves – Glasgow – Oban – Pitlochry – Edinburgh - Newcastle



Threave CastleKarte Kombireise Schottland und IrlandMountain Peeble

Dauer: 17 Tage /16 Nächte
Reisetermin: täglich
Unbegleitete Reise

1. Tag: Deutschland-Amsterdam

Anreise mit dem eigenen Auto nach Amsterdam/Ijmuiden zum Fährterminal. Am späten Nachmittag legt Ihre Fähre nach Newcastle upon Tyne ab.

2. Tag: Newcastle–Hadrianswall–Kirkcudbright, ca. 190 km

Um 09.00 Uhr Ortszeit legt Ihre Fähre in Newcastle an. Gut ausgeruht starten Sie in den Linksverkehr entlang des Hadrianwalls zur Grenzstadt Gretna Green, dem wohl bekanntesten Hochzeitsort der Welt. Die Küstenlinie Dumfries & Galloway führt Sie vorbei an Caerlaverock Castle, Sweetheart Abbey und Dundrennan Abbey ins idyllische Künstlerstädtchen Kircudbright.

1 Übernachtung in Kirkcudbright

3. Tag: Kirkcudbright–Rhins of Galloway, ca. 130 km

Genießen Sie Ihr erstes Scottish Breakfast bevor Sie Kircudbright Castle einen Besuch abstatten. Über Gatehouse of Fleet geht es nach Bladnoch, wo Ihnen die südlichstes Whisky-Destillerie Schottlands Geschmack auf mehr Whisky machen wird. In Whithorn erwartet Sie die gleichnamige eindrucksvolle Priory mit ihrer interessanten Geschichte und Gartenfans kommen voll auf Ihre Kosten im Logan Botanic Garden, in den Ardwell House Gardens und dem Garden von Castle Kennedy.

1 Übernachtung nahe Stranraer

4. Tag: Stranraer–Belfast, ca. 35 km

Unternehmen Sie heute Vormittag eine schöne Wanderung entlang der Steilküste bei Portpatrick oder der Halbinselspitze Mull of Galloway. Bei guter Sicht können Sie von hier die irische Küste sowie die Isle of Man sehen und vielleicht spielende Delphine beobachten. Am Nachmittag legt Ihre Fähre nach Belfast ab.

1 Übernachtung in Belfast

5. Tag: Belfast

Heute steht die Nordirische Metropole auf dem Programm. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten wie dem Botanischen Garten auf dem Gelände der Queen`s University, dem Donegal Square mit seinem Grand Opera House darf das Lunch im Crown Liquor Saloon, Nordirlands ältestem Pub, nicht fehlen und der Besuch des brandneuen Highlights der Stadt, dem Titanic Centre.

1 Übernachtung in Belfast

6. Tag: Antrim Coastalroute, ca. 130 km

Die Antrim Coastalroute wird als eine der schönsten Küstenabschnitte Europas gehandelt. Und das mit Recht! In sanften Kurven windet sie sich zwischen türkis blauem Meer und grüner Hügellandschaft von Belfast, vorbei an der bekannten Hängebrücke Carrick-a-Rede und schönen einsamen Strandabschnitten bis zum sagenhaften Giants Causeway mit seinen imposanten Basaltsäulen.

1 Übernachtung am Giants Causeway

7. Tag: Giants Causeway–Londonderry–Donegal, ca. 160 km

Ein Besuch des Giants Causeway ist Pflichtprogramm in Nordirland. In unmittelbarer Nähe haben Sie in der Bushmills Whiskey-Destillerie die Möglichkeit, den schottischen Whisky mit dem irischen zu vergleichen. Auch ein Besuch von Dunluce Castle darf nicht fehlen, was im 16. Jh. Für Schlagzeilen sorgte, als der Küchentrakt samt Personal in einer stürmischen Nacht ins Meer stürzte. Am Nachmittag lernen Sie Londonderry kennen, bevor Sie die Grenze zur Republik Irland überqueren.

1 Übernachtung nahe Donegal

8. Tag: Donegal–Sligo–Connemara, ca. 250 km

Entlang der westirischen Küstenlinie besuchen Sie heute Donegal Castle, wandeln auf den Spuren des weltberühmten irischen Dichters William Butler Yeats, entdecken Züge der neolithischen Vorzeit, der Christianisierung und unternehmen – wenn Zeit und Lust bleibt – kleinere Wanderung im Ballycroy- und/oder Connemara Nationalpark.

1 Übernachtung in Delphi

9. Tag: Connemara–Galway, ca. 190 km

Wenn Sie an einem ungewöhnlichen aber typisch irischen Souvenir interessiert sind, gehört ein Stop im Künstlerstädtchen Roundstone ins heutige Programm.

1 Übernachtung in Galway

10. Tag: Galway–Clonmacnoise–Marble Arch Caves–Enniskillen, ca. 230 km

Die Klosteranlage Clonmacnoise ist DAS Symbol des Einzugs des christlichen Glaubens in Irland. Idyllisch direkt am Ufer des Shannon gelegen fasziniert das Areal mit seinen keltischen Hochkreuzen. Zurück in Nordirland erwarten Sie bei Enniskillen die Marble Arch Caves. Ein Höhlensystem, was erst seit 2004 für die Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Ein Teil der Höhlen kann sogar nur per Boot befahren werden.

1 Übernachtung in Enniskillen

11. Tag: Enniskillen–Belfast–Stranraer–Culzean, ca. 200 km

Auf dem Weg zur Fähre nach Belfast kommen Sie durch die Stadt Armagh, die sich nicht nur als ältester besiedelter Flecken Irlands betrachtet sondern auch als Kathedralenstadt von sich reden macht. Im nahe gelegenen Navan Fort begeben Sie sich auf die Spuren heroischer Stammesfehden der alten Kelten. Die Irische See geht während der Überfahrt nach Stranraer hoffentlich gnädig mit Ihnen um, damit Sie den wunderschönen Blick auf`s Meer entlang der Küstenstraße zum Culzean Castle genießen können.

1 Übernachtung im Culzean Castle

12. Tag: Culzean Castle–Glasgow–Loch Lomond, ca. 130 km

Besichtigen Sie heute Vormittag das imposante Culzean Castle mit seiner herlichen Parkanlage und schnuppern im Anschluss Großstadtluft bei einem Sightseeingbummel durch Glasgow inkl. Lunchtime im Pub. Am (späten) Nachmittag verlassen Sie Glasgow gen Norden in die Highlands zum viel besungenen, idyllischen Loch Lomond.

1 Übernachtung in Aberfoyle

13. Tag: Loch Lomond–Oban, ca. 220 km

Der heutige Tag geleitet Sie dank ein paar kleinerer Umwege durch den Loch Lomond & Trossach Nationalpark über Inveraray Castle, vorbei am Loch Awe und dem Kilchurn Castle nach Oban. In Oban erwartet Sie neben der Oban Whisky-Destillerie der Mac Caigs Tower und Dunollie Castle mit seinem wunderbaren Ausblick auf die kleinen vor gelagerten Inselchen.

1 Übernachtung in Oban

14. Tag: Oban–Pitlochry, ca. 290 km

Von Oban führt Sie der Weg zunächst nach Fort William. Starten Sie dort durch zu einem Rundexkurs vorbei am Glenfinnan Viadukt über die noch vom Tourismus relativ verschonte und darum landschaftlich besonders reizvolle Moidart Halbinsel zurück nach Fort William. Die dagegen liebliche Route durch den Laggan Wood führt Sie von anschließend ins hübsche Örtchen Pitlochry, dass 2003 zum schönsten Ort Großbritannien gewählt wurde.

1 Übernachtung in Pitlochry

15. Tag: Pitlochry–Edinburgh, ca. 115 km

Machen Sie nach dem Frühstück einen kleinen Abstecher zur Edradour Whisky-Destillerie, Schottlands kleinster Destillerie bevor Sie nach Perth zum Scone Palace fahren, wo auf dem berühmt berüchtigten „Stone of Scone“ zu längst vergessenen Zeiten Schottlands Könige gekrönt wurden. Den Originalstein treffen Sie im Edinburgh Castle an. Nutzen Sie den Nachmittag zur Erkundung Edinburghs.

1 Übernachtung in Edinburgh

16. Tag: Edinburgh–Newcastle, ca 170 km

Die Fahrt nach Newcastle dauert ca. 2,5 Stunden. So können Sie den heutigen Vormittag für weitere Besichtigungen in Edinburgh nutzen. Am späten Nachmittag legt die Fähre von Newcastle nach Amsterdam ab.

17. Tag: Widerankunft in Amsterdam/Ijmuiden und Heimfahrt


Reisepreis pro Person: ca. 2230,- €




Inklusivleistungen:

- Fährfahrt Amsterdam-Newcastle-Amsterdam
- Doppelkabine außen inkl. Frühstück und Autotransport
- Fährfahrt Stranraer-Belfast-Stranraer inkl. Autotransport
- 12 Übernachtungen in landestypischen B&B`s der Oberklasse
- 1 Übernachtung im Leuchtturm
- 1 Übernachtung im Castle
- Übernachtung im DZ mit Bad oder Dusche und WC
- 14 x schottisches bzw. irisches Frühstück
- 3 x Halbpension
- Explorer Pass
- Ireland at a Glimpse (Gutscheinheft für vergünstigte Eintritte)
- Reiseversicherungspaket
- sämtliche Steuern und Gebühren
- Reiseführer für Schottland und Irland (pro Zimmer)
- ausführlicher Reiseverlauf (pro Zimmer)
- umfangreiches Zusatz-Infomaterial (pro Zimmer)


Hinweis:
Eine Reisekombination Schottland-Irland ist leider nicht per Fluganreise und Mietwagen buchbar. Die Mietwagenfirmen gestatten keinen „Inselwechsel“.

IRLAND: Sofern entlang der Route verfügbar, kann gegen Aufpreis die Unterbringung auf Wunsch auch in Manor Houses und/oder Castles erfolgen.


Bitte beachten Sie:
Es handelt sich um eine individuell konzipierte und somit reiseveranstalterunabhängige Reise. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, diese Tour zu verkürzen, verlängern oder zu ergänzen. Die Vermittlung der einzelnen Teilleistungen dieser Reise unterliegen tagesaktuellen Preisen, das heißt sie sind abhängig vom genauen Reisedatum und den zu dem Zeitpunkt aktuellen Preisen und Verfügbarkeiten. Darum kann an dieser Stelle nur ein Cirkapreis angegeben werden.
B&Bs verfügen über eine geringe Zimmeranzahl, die besonders in den Sommermonaten oft zeitig ausgebucht sind. Planen und buchen Sie Ihre Reise darum bitte möglichst früh.


Bitte richten Sie bei konkreter Buchungsabsicht eine Preisanfrage an mich, da besonders die Fährtarife abhängig sind vom genauen Reisedatum!
(Bitte geben Sie im Feld "Reisewünsche" die Unterbringungsart in Irland, die Namen aller Reiseteilnehmer und ggf. Änderungswünsche an. Vielen Dank.)

» Buchungsanfrage




» zurück zur Übersicht Reisevorschläge Schottland
» zurück zur Übersicht Reisevorschläge Irland